Warning: preg_match(): Compilation failed: quantifier does not follow a repeatable item at offset 1 in /var/www/html/wp-includes/class-wp.php on line 223

Warning: preg_match(): Compilation failed: quantifier does not follow a repeatable item at offset 1 in /var/www/html/wp-includes/class-wp.php on line 224
FAQ - Allgäuer Überlandwerk

Stromanbieterwechsel

Noch nie den Anbieter gewechselt? Hier erfahren Sie, wie es geht.

Stromanbieterwechsel

Noch nie den Anbieter gewechselt? Hier erfahren Sie, wie es geht.

Energiedienstleister, die in einem Netzgebiet die meisten Haushaltskunden versorgen, nennt man Grundversorger. Im grün markierten Konzessionsgebiet ist es die Allgäuer Überlandwerk GmbH.

Der Grundversorger ist verpflichtet, alle Haushaltskunden zu den allgemeinen Preisen und Bedingungen zu beliefern. Die kurze Kündigungsfrist von nur zwei Wochen macht die Grundversorgung extrem flexibel. Doch fordert diese Flexibilität einen etwas höheren Tarif.

Strom kann im Unterschied zu Gold, Kohle oder Öl nicht gelagert werden und muss direkt verbraucht werden. Dazu treffen sich Kraftwerksbetreiber, die Strom verkaufen möchten und Lieferanten, die Strom benötigen, um damit Endkunden zu versorgen, an der Strombörse in Leipzig (European Energy Exchange/EEX). Auf dem Terminmarkt wird Strom auf Jahre voraus gehandelt, um Planungssicherheit für beide Seiten zu ermöglichen. Auf dem Spotmarkt für den jeweils folgenden und den aktuellen Tag werden kurzfristige Übermengen oder Fehlmengen ausgeglichen. Der Preis bildet sich danach, wie viel Strom von den Endkunden benötigt wird und welche Kraftwerke (Kraftwerkstypen) dafür benötigt werden. Auch Strom aus regenerativen Energien wie Wind und Sonne wird an der EEX gehandelt. Denn das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) schreibt den Betreibern der Stromnetze vor, ihn zu einem festen Preis abzunehmen und am EEX-Spotmarkt zu verkaufen. Dadurch haben die regenerativen Energien einen indirekten Einfluss auf den Preis an der Börse. Denn wenn zu einem bestimmten Zeitpunkt viel regenerativer Strom in das Stromnetz eingespeist wird, sinkt die Nachfrage nach Strom aus dem übrigen Kraftwerksmix und die Preise sind niedriger. An trüben und windstillen Tagen gibt es einen umgekehrten Effekt.
Unsere AGB zur Stromlieferung finden Sie hier.
Zahlreiche Faktoren bestimmen den Strompreis: Ein Drei-Personen-Haushalt in Deutschland verbraucht durchschnittlich rund 3.500 Kilowattstunden (kWh) Strom im Jahr, etwa zehn kWh am Tag. Jede Kilowattstunde kostet rund 29 Cent brutto. Der Strompreis ist allerdings nicht einfach nur der Preis für das Produkt Strom. Denn die Summe der Steuern und Abgaben macht inzwischen rund 50 Prozent am Strompreis für Haushalte aus. Auf sie hat der Energiedienstleister keinerlei Einfluss. Die Förderung erneuerbarer Energien über den Strompreis ist ein gesetzlich festgelegtes „Muss“. So garantiert das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) jedem, der Strom aus erneuerbaren Quellen wie Sonne, Wind oder Bioenergie erzeugt, einen Kilowattstundenpreis, der über dem üblichen Marktpreis liegt. Die Mehrkosten, die dadurch entstehen, werden letztlich über die EEG-Umlage von jedem einzelnen Stromkunden bezahlt. Ebenfalls ins Gewicht fallen die Netzentgelte. Damit finanzieren die Betreiber der Stromnetze den Betrieb und den Ausbau ihrer Netze. Hinzu kommen die Umlage zur Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung und die Offshore-Umlage, mit der Risiken bei der Anbindung von Windkraftanlagen auf See an das Stromnetz abgesichert werden. Weitere Preisfaktoren sind die Konzessionsabgabe, die Netzbetreiber an Kommunen zahlen, um für die Verlegung ihrer Leitungen öffentliche Wege zu benutzen, und die Mehrwertsteuer.
Nein. Wir erledigen das für Sie. Sofort bei Vorlage der positiven Kündigungsbestätigung von Ihrem alten Stromversorger melden wir Sie beim Netzbetreiber um. Spätestens 10 Werktage vor Lieferbeginn muss der Netzbetreiber dann eine Rückmeldung bzgl. der Ummeldung an uns geben. Ist die Rückmeldung positiv, erhalten Sie von uns eine Vertragsbestätigung. Sollte der Netzbetreiber die Belieferung ablehnen, weil z. B. vertragsrelevante Daten falsch sind, muss die Ummeldung wiederholt werden.
Sobald wir Ihren Auftrag haben und Sie nicht in eine neue Wohnung einziehen, kündigen wir Ihren Vertrag bei Ihrem bisherigen Stromversorger zum nächstmöglichen Termin. In der Regel sollte die Bestätigung der Kündigung von Ihrem bisherigen Stromversorger innerhalb von 3 Werktagen erfolgen. Dies ist leider nicht immer der Fall und könnte ggf. zur Folge haben, dass sich Ihr Lieferbeginn nach hinten verschiebt. Sobald uns die positive Kündigungsbestätigung Ihres bisherigen Stromversorgers vorliegt, informieren wir Sie darüber.
Der Wechsel zu uns ist natürlich kostenfrei! In wenigen Schritten können Sie online zu uns wechseln.
Sie erteilen uns den Auftrag zur Belieferung mit Strom, indem Sie sich online, telefonisch oder per E-Mail an uns wenden. Bitte prüfen Sie bei einem Wechsel des Anbieters vorab, wie die vertraglichen Kündigungsfristen bei Ihrem bisherigen Stromversorger aussehen (Ausnahme: Sonderkündigungsrecht bei Preiserhöhungen). Nach Auftragsvergabe haben Sie übrigens ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Sofern Sie nicht in eine neue Wohnung einziehen, nehmen wir Ihre Kündigung bei Ihrem bisherigen Stromversorger vor. Dazu benötigen wir von Ihnen jedoch eine Vollmacht. Ziehen Sie in eine neue Wohnung ein, nehmen wir für Sie die Anmeldung der Netznutzung vor.
Natürlich! Sie haben das Recht auf den Energieversorger Ihrer Wahl. Jeder Verbraucher, der einen eigenen Strom- oder Gaszähler für seine Wohnung oder sein Haus hat und in einem direkten Vertragsverhältnis mit einem Energieversorger steht, kann seinen Anbieter wechseln. Mit AÜW wählen Sie einen zuverlässigen Partner für Ihre Energie.